Betriebsferien
Dezember 16, 2020
Dachrinnen
Januar 21, 2021

Was tut ein Klempner ?

Klempner – Fachmann fürs Metall am Haus Ob Neubau, Modernisierung oder Restaurierung, ob Bürogebäude, Einfamilienhaus oder Kirche, der versierte Fachmann der Gebäude- und Energietechnik sorgte für das passende Outfit!

Klempner – das ist für viele ein Handwerker der Rohrleitungen verlegt und repariert. Eine Fehleinstellung, denn kein Klempner verrichtet seine Arbeit unter dem Waschbecken oder montiert Toiletten. Dieser Irrtum ist historisch begründet. Denn verschiedene Berufe, darunter rauch der des Gas- und Wasserinstallateurs haben sich aus dem Klempnerhandwerk entwickelt. Tatsächlich besteht die zentrale Aufgabe eines Klempners darin mit Hilfe spezielle Falz,-Klebe und Schweißtechniken Bleche du Edelmetalle als Werkstoff für die Verkleidung von Dächern und Fassaden zu verarbeiten.

Dabei beschränkt sich die Tätigkeit nicht auf bestimmte Gebäude – die Arbeit des Klempners ist in der modernen Archtiektur ebenso gefragt wie im Denkmalschutz. Der Zuschnitt und die Verarbeitung der Bleche erfolgen dabei übrigens nicht nur in der Werkstatt. Häufig muss der Klempner meist in luftiger Höhe auf den Dächern alter Kirchen oder neu erbauten Bürokomplexen arbeiten – ohne Schwindelfreiheit geht in diesem Beruf also kaum etwas. Aber der Klempner leistet noch mehr: Er fertigt Trag- und Befestigungskonstruktionen, montiert Blitzschutzanlagen, bekleidet Rohrleitungen und montiert Regenrinnen und Fallrohre für die Dachentwässerung. Diese Beispiele zeigen Klempner ist ein interessanter und vielseitiger Beruf in dem viel Fachwissen und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, gefragt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung